Nikon Imaging | Deutschland | Europa

02/03/2015

I AM FOCUSED ON EXCELLENCE – Fotografieren auf höchstem Niveau mit der neuen Nikon D7200

Nikon stellt heute eine digitale Spiegelreflexkamera vor, die in der Klasse der Nikon-DX-Format-Kameras neue Maßstäbe setzt. Mit der schnellen und äußerst vielseitigen D7200 ist es einfach, stets in Verbindung zu bleiben und großartige Fotos und Filme aufzunehmen.

Mit ihren zahlreichen, von Nikons renommierten FX-Modellen übernommenen Funktionen hat die D7200 passionierten Fotografen einiges zu bieten. Sie meistert jede fotografische Herausforderung und ist ideal für Fotografen, die mit einem leichten D-SLR-System außergewöhnliche Bilder aufnehmen möchten.

Als erste Kamera im DX-Format bietet die D7200 eine präzise Motiverfassung bis zu -3 LW. Ermöglicht wird dies durch das von den Nikon-Profikameras übernommene Autofokussystem. In Kombination mit dem großen ISO-Bereich und der schnellen Aufnahmeserienrate gelingen auch bei sehr dunklen Aufnahmebedingungen scharfe Aufnahmen und brillante Filmsequenzen. Funktionen für Lichtspuraufnahmen und Zeitrafferclips mit sanften Übergängen sowie zahlreiche kompatible DX- und FX-NIKKOR-Objektive erweitern die kreativen Möglichkeiten zusätzlich. Darüber hinaus ist die D7200 die erste digitale Spiegelreflexkamera von Nikon mit WiFi-Funktion¹ und NFC (Near Field Communication)-Unterstützung. Damit können Benutzer eines kompatiblen NFC-Smartgerätes die WiFi-Verbindung¹ durch einfache Berührung mit der Kamera herstellen, um Bilder zu übertragen oder die Kamera fernzusteuern. Die umfassenden Videofunktionen und das leichte und kompakte Gehäuse der DX-Format-Kamera überzeugen bei der Filmaufnahme und machen die D7200 zu einer Bereicherung in jeder Produktionsumgebung. Ein spezielles Menü für Videoeinstellungen, erweiterte Optionen zur Audiosteuerung und Picture-Control-Einstellungen der neuesten Generation sorgen für höchste Aufnahmeflexibilität. Zudem ist die Kamera kompatibel zum neuen Funkmikrofon ME-W1, mit dem kristallklare Tonaufnahmen aus bis zu 50 Metern Entfernung gelingen.

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei der Nikon GmbH: »Die D7200 bietet im DX-Format Leistungen auf höchstem Niveau. Dank des großen Funktionsumfangs eignet sie sich sowohl für erfahrene Fotografen als auch für Benutzer, die von einer Einsteiger-D-SLR auf ein fortgeschrittenes Modell wechseln möchten. Die Kamera verfügt über ein erstklassiges und schon bei geringstem Licht ansprechendes AF-System, hohe ISO-Empfindlichkeit und einen schnellen Bildprozessor, um in allen Situationen herausragende Bilder aufnehmen zu können. Durch die überlegene Bedienungsergonomie, die Vielfalt an Individualfunktionen und die Kompatibilität mit der großen Zahl an Objektiven im DX- und FX-Format haben Fotografen die Freiheit, auf ihre ganz persönliche Art zu fotografieren. Darüber hinaus ist es einfach, Fotos von der Kamera auf andere Medien zu übertragen und die erweiterten Filmoptionen machen die D7200 auch zur idealen Kamera für Benutzer, die Videoaufnahmen mit einem besonders portablen System machen möchten.«

Die D7200 inspiriert dazu, fotografische Möglichkeiten weiter auszubauen. Mit ihrem großen Bildsensor im DX-Format, der leistungsstarken Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4 und einem ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 25.600 bietet die Kamera einen besonders großen Dynamikumfang, geringes Bildrauschen und feine Farbtonabstufung. Aufnahmen von jedem Motiv in Druckqualität mit einer Auflösung von 24,2 Megapixel sind ebenso möglich wie brillante Videoaufnahmen selbst bei sehr dunklen Aufnahmebedingungen. Mit dieser Kamera herrscht bei jedem Motiv und an jedem Aufnahmeort größte Flexibilität, die dank des professionellen und von den Nikon-FX-Kameras übernommenen Autofokussystems zusätzlich verstärkt wird. Mit einer Empfindlichkeit bis –3 LW (bezogen auf ISO 100 bei 20 °C) stellt das AF-System Multi-CAM 3500 II mit 51 Messfeldern selbst bei schwachem Umgebungslicht mit unglaublicher Genauigkeit auf das Motiv scharf. Die 15 Kreuzsensoren in der Mitte sorgen für eine herausragende Motiverfassung und das mittlere Fokusmessfeld unterstützt selbst noch eine effektive Lichtstärke von 1:8, wodurch mehr Kombinationen von Objektiven und Telekonvertern möglich sind. Es können bis zu 6 Bilder/s im DX-Format und bis zu 7 Bilder/s mit der Bildfeldoption 1,3x aufgenommen werden. Der große Pufferspeicher der Kamera ermöglicht die Aufnahme von Aufnahmeserien von bis zu 27 RAW-Bildern (12 Bit) oder bis zu 100 JPEG-Bildern in hoher Qualität in Folge.² Die Bildfeldoption 1,3x erhöht durch die scheinbare Brennweitenverlängerung die Telereichweite des Objektivs bei einer optimalen Abdeckung praktisch des gesamten Bildfelds durch AF-Messfelder.

Mit ihren vielen, von den Nikon-Profikameras übernommenen Videofunktionen ist die D7200 ein leistungsstarkes Werkzeug für die Videografie. Die Kamera zeichnet Full-HD-Filme mit Bildraten von bis zu 25p/30p, mit der Bildfeldoption 1,3x sogar bis 1.080/50p/60p auf. Dank des speziellen Filmmenüs können alle Videoeinstellungen zentral gespeichert werden. Videos können auf SD-Speicherkarten im doppelten Kartenfach aufgezeichnet und über HDMI gleichzeitig an einen externen Rekorder oder Monitor übertragen werden. Die ISO-Automatik kann mit der manuellen Belichtungssteuerung (M) kombiniert werden, um nahtlose Übergängen zwischen hellen und dunklen Motiven zu erreichen. Für eine sichere Kontrolle der Belichtung können überbelichtete Partien auf dem Monitor durch ein Zebrastreifenmuster hervorgehoben werden. Dank der Picture-Control-Option »Ausgewogen« werden Änderungen an der Farbabstufung in der Nachbearbeitung zum Kinderspiel. Und da die Tonqualität bei der Filmaufnahme entscheidend sein kann, bietet die Kamera erweiterte Optionen zur Audiosteuerung, über die der Frequenzgang (Breitband/Sprache) ausgewählt und Windgeräusche bei Aufnahmen mit dem integrierten Mikrofon minimiert werden können. Bei der Aufnahme mit einem externen Mikrofon ist das neue, optionale Funkmikrofon ME-W1 eine ideale Wahl, um Filmsequenzen mit glasklarem, direkt an der Quelle aufgezeichnetem Ton aufzuwerten.

Nicht nur der Sender, sondern auch das Empfängermodul ist mit einem eigenen Mikrofon ausgestattet. Somit ist es möglich, gezielt den Ton am Motiv oder nur die eigene Stimme aufzunehmen, oder ein beidseitiges Gespräch festzuhalten.

Die D7200 ist die erste digitale Spiegelreflexkamera von Nikon mit Wi-Fi- und NFC-Unterstützung. Auf dem LCD-Monitor der Kamera angezeigte Fotos können ganz einfach auf ein NFC-fähiges Smartgerät übertragen werden, indem die D7200 mit dem Gerät berührt wird. Alternativ können über die integrierte Wi-Fi-Funktion beeindruckende Fotos auf ein kompatibles Smartphone oder Tablet hochgeladen werden. Dazu muss lediglich die kostenlose Nikon-App »Wireless Mobile Utility« auf dem Smartgerät installiert werden¹. Die integrierte Wi-Fi-Funktion ermöglicht auch das Fernsteuern der Kamera über ein kompatibles Smartgerät, um bequem aus verschiedensten Kamerapositionen aufnehmen zu können. Weitere Optionen für die kabellose Fernauslösung bestehen mit dem Funkfernbedienungszubehör WR-R10/WR-T10/WR-1, das auch Zugriff auf bestimmte Kameraeinstellungen erlaubt. Eine Ethernet- und Wireless-LAN-Verbindung zu einem Computer ist mit dem optionalen Netzwerkadapter UT-1 zusammen mit dem Wireless-LAN-Adapter WT-5 möglich.

Eine Reihe von Zusatzfunktionen profitiert von der Leistung der Kerntechnologie der D7200 und ermöglicht so, beim Fotografieren zu experimentieren und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Der 8 cm (3,2 Zoll) große Monitor mit ca. 1,2 Millionen Bildpunkten ermöglicht die Abstimmung von Farbabgleich und Helligkeit ganz nach dem persönlichen Workflow. Der Sucher verfügt über ein OLED-Element für die helle, kontrastreiche und doch blendfreie und energiesparende Anzeige der Aufnahmeinformationen. Sowohl bei Foto- als auch bei Videoaufnahmen bietet die zweite Generation des Picture-Control-Systems von Nikon wertvolle Werkzeuge, um Scharfzeichnung, Kontrast, Helligkeit, Farbton, Detailkontrast und Farbsättigung zu steuern. Mit der Einstellung »Ausgewogen« herrscht bei der Nachbearbeitung maximale Freiheit: In dieser Einstellung bleiben alle Details und Tonwertinformationen in Lichtern und Schatten erhalten. Mithilfe der Einstellung »Detailkontrast« lassen sich lokale Kontraste präzise anpassen und feine Strukturen herausarbeiten. Zu den weiteren Kreativfunktionen gehört beispielsweise die Option, über einfache Menüaktionen Zeitraffersequenzen mit natürlichen Belichtungsübergängen zu erstellen. Oder es können spektakuläre Lichtspurfotos im Serienbildmodus mit einer Belichtungszeit von 4 Sekunden oder länger erstellt werden. Hierfür können permanent so viele JPEG-Bilder hoher Qualität in Folge aufgenommen werden, wie es Speicherkarten und Akkukapazität erlauben.

Die D7200 ist kompatibel zu allen NIKKOR-Objektiven für das DX-Format und zu fast allen FX-Format-NIKKOR-Objektiven. Mit ihrer außergewöhnlich hohen Auflösung sind die NIKKOR-Objektive von Profifotografen jedes Genres hoch geschätzt. Das kompakte Design der DX-Format-Objektive ist besonders von Vorteil bei Reisen mit leichtem Gepäck oder beim Erstellen von Teleaufnahmen. Die Bildfeldoption 1,3x ergibt eine scheinbare Brennweitenverlängerung und somit eine vergrößerte Telereichweite um den Faktor 1,3, was insgesamt fast eine Verdopplung gegenüber dem Kleinbild- bzw. FX-Format darstellt. So ergibt sich beispielsweise mit dem Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–300 mm 1:3,5–6,3G mit der Bildfeldoption 1,3x ein minimaler Bildwinkel, der einer Brennweite von ca. 585 mm im Kleinbildformat entspricht. Für eine hohe Kreativität bei der Blitzlichtfotografie ist die D7200 zum vielseitigen Nikon Creative Lighting System kompatibel und unterstützt zahlreiche Nikon-Blitzgeräte. Mithilfe der Masterfunktion des kamerainternen Blitzgeräts können bis zu zwei Gruppen von Nikon-Blitzgeräten kabellos angesteuert und ausgelöst werden. Mit einem kompakten Blitzgerät wie dem SB-700 werden selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen ausgewogen belichtete Bilder erzielt. Und für Filme oder Nahaufnahmen eignet sich das SB-500 mit seiner integrierten leistungsfähigen LED-Leuchte ideal.

- DX-Format-Sensor mit 24,2 Megapixel: ideal für Aufnahmen mit großem Dynamikumfang, geringem Bildrauschen und feiner Farbtonabstufung.
- EXPEED 4: sorgt für eine herausragende Gesamtleistung der Kamera für erstklassige Ergebnisse.
- Professionelle AF-Leistung: AF-System Multi-CAM 3500 II mit 51 Messfeldern. Empfindlichkeit abwärts bis zu -3 LW (entsprechend ISO 100, 20 °C).
- Großer ISO-Empfindlichkeitsbereich: Standard-Empfindlichkeitsbereich von ISO 100–25.600 für erstklassige Aufnahmen auch bei geringem Umgebungslicht.
- Schnelle Serienaufnahmen: bis zu 6 Bilder/s im DX-Format und bis zu 7 Bilder/s im Format 1,3x. Pufferkapazität für bis zu 27 RAW-Bilder (12 Bit) oder bis zu 100 JPEG-Bilder in einer Aufnahmeserie.²
- Unbegrenzte Serienaufnahmen: Bei der Aufnahme im Serienbildmodus mit einer Belichtungszeit von 4 Sekunden oder länger können so viele JPEG-Bilder in hoher Qualität erstellt werden, wie Speicherkarten und Akkukapazität es erlauben.
- Zeitrafferclips: Für Zeitraffersequenzen mit natürlichen Belichtungsübergängen.
- Benutzerfreundliche Konnektivität: Dank Wi-Fi-¹ und NFC-Unterstützung können Bilder kinderleicht geteilt werden.
- Video: Aufzeichnen von Full-HD-Filmen im DX-Format mit Bildraten von bis zu 25p/30p, im Format 1,3xx sogar bis 50p/60p. Dank des speziellen Filmmenüs können alle Videoeinstellungen zentral gespeichert werden.
- HiFi-Audio: Spezielle Optionen zur Audiosteuerung ermöglichen Filmsequenzen mit professioneller Soundqualität.
- Bildfeldoption 1,3x: für erweiterte Telereichweite bei optimaler AF-Bildfeldabdeckung.
- Picture Control 2.0: Auswahl aus sieben Picture-Control-Konfigurationen. Die Option »Ausgewogen« erleichtert die Nachbearbeitung und bietet maximalen Dynamikumfang. Die Einstellung »Detailkontrast« ermöglicht das Betonen von Details im Motiv.
- Helles Sucherbild: bietet eine ca. 100%ige Bildfeldabdeckung und beste Sicht im Freien, selbst in Situationen mit starkem Gegenlicht.
- Monitor mit Farbanpassung: 8 cm (3,2 Zoll) großer RGBW-LCD-Monitor mit ca. 1,229 Millionen Bildpunkten und Antireflexbeschichtung. Farbabgleich und Helligkeit können je nach Bedarf angepasst werden.
- Robustes Design: Geschützt gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit. Der Verschluss wurde auf 150.000 Auslösungen getestet.
- Integriertes Blitzgerät: mit intelligentem i-TTL-Blitzsteuerungssystem und Masterfunktion.
- Energiesparendes Design: Aufnahmen von bis zu 1.110 Fotos oder Filmsequenzen mit einer Länge bis zu 80 Minuten3 mit nur einer Akkuladung des leichten Lithium-Ionen-Akkus EN-EL15.
- Speichermedien: zwei SD-Speicherkartenfächer für unterbrechungsfreies Aufnehmen. Beide Speicherkartenfächer sind für SDXC- und UHS-I-Karten mit hoher Kapazität geeignet.
- Im Lieferumfang enthaltene Software: für zusätzliche kreative Möglichkeiten nach der Aufnahme. Spezielle Nikon-Software erleichtert das Importieren, Organisieren, Bearbeiten und Teilen von Fotos und Filmsequenzen.

Die Nikon D7200 ist voraussichtlich ab Mitte März 2015 und das ME-W1 ab Ende Mai 2015 im Handel erhältlich.

D7200 Kameragehäuse (Schwarz): 1.179,00 €

D7200 Kit (Schwarz) mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR: 1.399,00 €

D7200 Kit (Schwarz) mit AF-S DX NIKKOR 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR: 1.499,00 €

ME-W1 Funkmikrofon: 279,00 €

Weitere Infos zur Nikon D7200 finden Sie hier.

Weitere Infos zum ME-W1 Funkmikrofon finden Sie hier.

 



¹ Es muss einfach die App »Wireless Mobile Utility« auf dem Smartgerät installiert werden, um die
Wi-Fi-Funktion nutzen zu können. Diese App ist mit Smartphones und Tablet-PCs mit iOS™ und Android™ kompatibel und kann von Google Play™ oder aus dem Apple App Store™ kostenlos heruntergeladen werden. Android, Google, Google Play, YouTube und andere Marken sind Marken von Google Inc.
² Bei Aufnahmen mit ISO 100 unter Verwendung einer 16-GB-UHS-I-SDHC-Karte des Typs SanDisk Extreme PRO (95 MB/s). Die Kapazität des Pufferspeichers ist abhängig vom aufgenommenen Motiv.
³ Gemäß CIPA-Standard.