Nikon Imaging | Deutschland | Europa

Stanley Greene

Fotojournalismus

Einige Dinge muss man einfach zeigen.

Biografie

Stanley Greene wurde in den USA geboren und hat so gut wie alles dokumentiert: Von der Punk-Szene in San Francisco in den 70er- und 80er-Jahren bis zum Fall der Berliner Mauer, Hunger im Sudan, die Auswirkungen der Vergiftungen nach der Bhopal-Katastrophe und die Konflikte der Rebellen in Tschetschenien. Im Jahr 2010 veröffentlichte er das Buch „Black Passport“ (BLACK PASSPORT – Journal eines Kriegsfotografen). Für seine weltweite Tätigkeit wurde er mit fünf World Press Photo-Preisen ausgezeichnet. Stanley Greene ist ein Gründungsmitglied von NOOR. Stanley starb am 19. Mai 2017 in Paris (Frankreich).



Weitere Nikon-Ambassadors